Sonntag, 27. März 2016

Booktag

Unpopular Opinions -> Book Tag

Um für ein bisschen Abwechslung auf meinem Blog zu sorgen, habe ich gedacht, dass ich mich heute mal an dem genannten Tag zu versuchen. Natürlich wünsche ich allen frohe Ostern und hoffe, dass alle einen schönen Tag mit viel Schokolade hatten :-) 
Inspiriert wurde ich dazu zuletzt von Liz.

  1. Ein Buch oder eine Serie, die sehr beliebt ist, du aber nicht magst. 
    • Just bei der ersten Frage muss ich passen, da mir keines auf Anhieb einfällt. Selbst nach längerem Überlegen ist mir kein Buch eingefallen, was mir so richtig missfallen hat... Bei mir ist es so, wenn mir ein Buch nicht gefallen hat, ist es meist auch mehreren so ergangen oder ich habe vorher gleich schon "aussortiert" und das Buch gar nicht erst gelesen.
  2. Ein Buch, das jeder hasst, du aber toll findest.
    • Es ist vielleicht übertrieben zu sagen, dass jeder diese Bücher hasst, aber die Meinungen darüber gehen doch sehr oft auseinander. Ich zähle die Maze Runner Reihe eindeutig zu meinen Lieblingsbüchern überhaupt und auch die Filme sind nicht so schlecht wie erwartet meiner Meinung nach.
  3. Ein OTP, das du nicht magst oder eine Dreiecksbeziehung, bei der deiner Meinung nach der Protagonist mit der falschen Person zusammengekommen ist. 
    • Erst einmal muss ich in diesem Zusammenhang leider Harry Potter nennen. Auch wenn ich Ginny mag, habe ich doch bis zum letzten Teil gehofft, dass Hermine und Ron sich trennen und Harry nun eine Chance bei Hermine hätte. In meinen Augen hat Ron nie wirklich "gewonnen" und Harry hätte auch jemand seines "Kalibers" an seiner Seite verdient und nicht jemanden, der lediglich niedlich ist *heimlich in eine Ecke verschwinden und hoffen, nicht gesehen zu werden*.
    • Auf der anderen Seite gehört für mich leider momentan auch noch Night School dazu. Momentan bin ich beim vierten Band stehen geblieben und Ally ist immer noch halb mit Sylvain zusammen. Natürlich hat er auch seine Vorteile, aber letztendlich werde ich wohl immer #TeamCarter sein.  
  4. Ein beliebtes Genre, für das du dich nicht erwärmen kannst, das aber scheinbar jeder sonst mag.
    • Auf der einen Seite sind das vor allem Horror- und zu brutale Krimiromane oder auch Filme, jedoch ist fraglich, ob wirklich jeder an diesen Büchern interessiert ist. Doch zuletzt vor zwei Wochen musste ich deswegen ein Buch abbrechen *Angsthasen alert*. 
    • Ansonsten würde ich reine Fantasybücher wie z.B. Reckless sagen, da mir die komplett fiktionalen Welten mit ihren komplett ausgedachten Welten, doch zu sehr auf den Geist gehen, aber ich versuche mich doch immer wieder gerne daran. 
  5. Einen beliebten Charakter, den du einfach nicht leiden kannst, obwohl ihn/sie jeder mag.
    • Nicht leiden ist vielleicht in diesem Fall ein bisschen hart gesagt, da ich Clary aus den Chroniken der Unterwelten anfangs sehr mochte. Leider hat sie sich für meinen Geschmack jedoch sehr verändert und sich viel zu sehr auf ihre "Heldenmission" konzentriert. In den ersten Büchern war sie noch viel mehr mit Simon unterwegs und war nicht nur auf ihr Leben mit Jace fixiert.
  6. Einen beliebten Autor, den jeder außer dir mag. 
    • In diesem Fall würde ich nicht sagen, dass es Autor an sich ist, sondern diese Skepsis eher gegen das Genre an sich gerichtet ist. Denn für mich ist es einfach schleierhaft, wie man sich in so einer Welt solch Gedanken wie z.B. Stephen King machen kann. 
  7. Ein stilistisches Mittel in Büchern, das du nicht mehr sehen kannst (z.B. die "verschollene" Prinzessin, der korrupte Herrscher/Dreiecksbeziehungen etc.)
    • Eindeutig das arme schwache Mädchen, dass in irgendeiner Weise und durch eine große personale Wandlung die Welt retten soll. Wieso können die Charaktere nicht einfach schon grundlegend die Willenskraft haben und brauchen dazu unbedingt immer männliche Unterstützung *Lisbeth Lasander rules*.
  8. Eine beliebte Reihe/Trilogie, an der du -im Gegensatz zu allen anderen- kein Interesse hast.
    • Momentan werden überall die Luna-Chroniken und überhaupt sämtliche Retellings von Märchen gehypet und ich muss zu geben, das mich die Idee nicht sonderlich reizt. Ich denke, letztendlich werde ich mich trotzdem an den Bücher versuchen, da ich allem erst einmal eine Chance gebe. Von vornherein ist die Idee mit den Cyborgs jedoch nicht so meins.
  9. Eine Buchverfilmung, die toll findest, obwohl jeder sagt, dass sie nicht so toll ist, wie das Buch.
    • Beautiful Creatures. Ich liebe die Reihe an sich und auch wenn der Film vielleicht an manchen Stellen etwas fragliche Special Effects hat, gefällt mir jedoch der Cast und die "Abänderung" des Plots so gut, dass ich mir den Film trotz alledem immer wieder sehr gerne ansehe.

Ich hoffe, dass mich niemand für diese Meinungen hasst, aber jeder hat nun mal seine eigenen Ansichten ;-)
Wer mag kann sich getaggt fühlen und explizit würde ich den Tag Lotti von "Eine Zeile auf Papier" vorschlagen wollen :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen